Die Warum / Wozu-Frage stellen

Wir sollten uns in unserem Tun möglichst oft die Warum/Wozu-Frage stellen und nicht immer nur die Wie-Frage. Prof.Götz Werner nennt es das „Know Why“ und nicht immer nur das „Know How“.

Foto: ©wegweise

Fragen wir uns, „Warum“ wir das jetzt tun, so erscheint dieses Tun plötzlich unter einem ganz anderen Licht.

„Wie fahr ich denn jetzt mit dem Auto am schnellsten dort hin ?“ oder „Warum fahr ich jetzt mit dem Auto dort hin ?“ Bei der ersten Frage bin ich auf das Auto fixiert, weil ich immer mit dem Auto dort hin gefahren bin. Bei der zweiten Frage verschwindet das Auto aus dem Fokus und andere Möglichkeiten kommen in den Sinn. „Eigentlich ist es dumm, mit dem Auto zu fahren, zu Fuß bin ich doch schneller, ich bewege mich und seh die Stadt plötzlich aus ganz anderen Blickwinkeln …“ Eine geistige Innovation.

Wenn wir uns die Warum-Frage stellen merken wir, daß die Sinn-Perspektive die Sicht auf die Dinge verändert und Leidenschaft auslöst. Das Erkennen des Sinns hat eine Sogwirkung. Die Menschen müssen in ihrem Tun einen Sinn erkennen. Ein Ziel sehen und sich mit Leidenschaft dorthin bewegen. Die Sinnhaftigkeit ist der Motor des Schaffens. Nicht materielle Güter.

Indem man sich ständig die Warum/Wozu-Frage stellt, hinterfragt man damit das Gewordene, das Statische, das Gewohnte und macht damit den ersten Schritt zur Erneuerung. Das Gewordene hinterfragen, auflösen und das Chaos neu ordnen. Das ist Erneuerung.

Wenn jeder für sich möglichst oft diese Warum/Wozu-Frage stellt, schafft er in sich Bewußtsein. Dieses Bewußtsein entfacht er mit Fragen, nicht mit Antworten. Antworten stärken das Gewordene, Fragen entfachen das Neue.

Wer Neues schaffen will, findet Wege – wer nicht will, findet Gründe.

Fangen wir jetzt an, uns die Warum/Wozu Frage zu stellen. Bei der Arbeit, in der Beziehung, in unserem Wohlbefinden ….. und seien wir neugierig darauf, wie sich uns diese Dinge plötzlich darstellen werden und welchen Weg wir dann gehen werden ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s